SPD plant „Wahlkampf 2.0“

Moderne Medien gewinnen im Alltag der Menschen immer mehr an Bedeutung. Diesem Trend können sich auch Parteien nicht entziehen. Mit den Video-Apps „Persicope“ und „facebook live“ sowie einer eigenen „SPD-App“ wollen die Cloppenburger Sozialdemokraten den kommenden Kommunalwahlkampf nun „digitalisieren“ und „ins Jahr 2016 katapultieren“

„Wer alle Gesellschaftsschichten erreichen möchte, insbesondere junge Leute, darf sich nicht auf klassische Kommunikationswege beschränken. Wir haben die Zeichen der Zeit erkannt“, betont der SPD-Vorsitzende Hans-Jürgen Hoffmann.

Zwar solle auch weiterhin ein „klassischer Wahlkampf“ angeboten werden, welcher hauptsächlich aus Plakaten, Flyern und Infoständen besteht. Doch werden die traditionellen Elemente mit neuen Kommunikationsmittel ergänzt. „Mit „Periscope“ und „facebook live“ können wir Aktionen und Veranstaltungen zeitgleich ins Internet als Video streamen. So kann man auch bequem von Zuhause aus teilhaben und sich informieren. Es wird eine Art Wahlkampf 2.0“, erklärt Hoffmann.

Als wirkliches „Highlight“ bezeichnet Hoffmann die eigene „App“ des SPD-Ortsvereins. „Wir waren die erste Cloppenburger Partei bei facebook und sind nun Vorreiter mit einer eigenen App für Smartphones. Jeder Interessierte kann sich die SPD auf’s Smartphone laden“, so Hoffmann. Die Smartphone-App der SPD ist im App-Store von Apple ab sofort kostenlos herunterzuladen. Nutzer von Android-Geräten können die SPD-App über einen Direktlink, der auf www.SPD-Cloppenburg.de zu finden ist, herunterladen. Darüber hinaus bieten auch die Kreis-Jusos eine entsprechende App an, welche ebenfalls im App-Store als kostenloser Download zur Verfügung steht. Mit der Smartphone-Applikation sollen fortan die politisch interessierten Bürger erreicht werden, die sich bislang von sozialen Netzwerken fernhalten. „Wir sind für die Menschen vor Ort, im Web und als App erreichbar“, so Hans-Jürgen Hoffmann abschließend.

Link SPD-CLP-App für Android-Geräte

Link Jusos-CLP-App für Android-Geräte